Stadtführungen im Oktober 2020

Meyers Stadtgänge 13156 Berlin tel 030-4423231 E-mail: bernd.s.meyer@gmail.com 

Preise pro Person 9€, erm. 7€

Sa 3.10. 14 Uhr  Weißenseer Merkwürdigkeiten und Berühmtheiten. Begegnungen, wie sie im Buche stehen zwischen Antonplatz, Kreuzpfuhl und Weißem See. Die Stummfilm-Stadt. Treffpunkt: Antonplatz, am Filmtheater Toni (M 4 ,12, M13 bis Antonplatz).

So 4.10.14 Uhr Wo Goebbels aus dem Fenster floh. Prenzlauer Bergs Bötzowviertel, Schweizer Garten, historische Höfe, Märchenbrunnen-Geschichten, Denkmale aus 200 Jahren im Volkspark. Treffpunkt: Am Friedrichs-hain/ Ecke Bötzowstraße, Filmtheater am Friedrichshain (Bus 200).

Mo 5.10. 14 Uhr Mitte, Kreuzberg. „Berlin ist doch keen Dorf“– Jetzt Hundert Jahre Groß-Berlin! 1920 wurde die Stadt über Nacht drittgrößte Welt-Metropole. Entlang der einstigen Prinz-Albrecht-Straße sind die krassen Zeitenbrüche-des Jahrhunderts bis heute sichtbar. Treffpunkt: Niederkirchnerstraße 5, Preußischer Landtag (Abgeordnetenhaus), am Stein-Denkmal. (S Anhalter Bhf. oder S/U Potsdamer Platz)

Di 6.10. 11 Uhr Die Saarbrücker – Prenzlauer Berg – Intelligente Orte in 1000 Schritten. Wo stand Alfred Bioleks Küche? – Alte Brau- und Back-Immobilien mit kreativen Kultur-, Ideen- und Technikproduzenten und dem Gewerbehof-Genossenschaftsprojekt in der „Alten Königstadt“. Treffpunkt: Am Senefelderdenkmal, U2 Senefelderplatz, Ausgang Saarbrücker Straße

Sa 10.10.14 Uhr Pankow-Spurensuche ab Ossietzkystraße und Majakowskiring. Carl von Ossietzky zum Gedenken, Falladas letzte Idyllen. Kreuzwege – Terror, Politik und Kultur in Niederschönhausen. Treffpunkt: (neu!): Breite Straße/ Ecke Ossietzkystraße (S/U Pankow, Bus/Tram Pankow Kirche)

So 11.10.14 Uhr Pankow-West bis Pankow-Mitte. Zwei Stadtquartiere am ‘Pankestrom‘ mit Franziskanern, Hugenotten, Vaterländischen. Panke-Laubenpiepern, Berlins imposantester Schule. Treffpunkt: Wollank-/Ecke Nordbahnstr. (S-Bhf Wollankstr.)

So 18.10. 14 Uhr Wo Goebbels aus dem Fenster floh. Prenzlauer Bergs Bötzowviertel, Schweizer Garten, historische Höfe, Märchenbrunnen-Geschichten, Denkmale aus 200 Jahren im Volkspark. Treff: Am Friedrichs-hain/ Ecke Bötzowstraße, Filmtheater am Friedrichshain (Bus 200). 

Sa 24.10. 14 Uhr Weißenseer Merkwürdigkeiten und Berühmtheiten. Begegnungen, wie sie im Buche stehen zwischen Antonplatz, Kreuzpfuhl und Weißem See. Die Stummfilm-Stadt. Treffpunkt: Antonplatz, am Filmtheater Toni (M 4 ,12, M13 bis Antonplatz).

So 25.10.14 Uhr Prenzlauer Berg. Zur Sonnenuhr, zur Winterzeit, in Europas modernstem Großplanetarium, zu B. Tauts Wohn- Weltkulturerbe Karl-Legien-Stadt mit dem Um und Neubau der Staatlichen Ballettschule und der für Artistik von Gerkan, Marg und Partner bis zum denkmalsgeschützten Thälmann-Park- Kultur-und Wohnensemble. Treffpunkt: S-Bahnhof Prenzlauer Allee, Bahnhofshalle. (S 41, S 42, M 2)

Mo 26.10. 11 Uhr Hansaviertel 145 Jahre – die Doppel-Zeitreise: Gründerzeit-Bau-Ikonen und die Nachkriegs Weltdorfsiedlung der Architekturmoderne im aktuellen Diskurs. Treffpunkt: Joseph-Haydn-Str. Nr.1 (nahe S-Bahnhof Tiergarten)

Di 27.10. 11 Uhr Weinbergsviertel beim Rosenthaler Platz. Ins Innere von Schinkels schönster Kirche – St. Elisabeth, zum alten Garnisonkirchhof, zu Heinrich Heine. Im brodelnden Kiez von Spandauer Vorstadt bis Zionsberg. Treffpunkt: Apotheke Torstraße/Ecke Weinbergsweg (U 8 Rosenthaler Platz, M1, M8).

Sa 31.10. 14 Uhr Weißenseer Merkwürdigkeiten und Berühmtheiten. Begegnungen, wie sie im Buche stehen zwischen Antonplatz, Kreuzpfuhl und Weißem See. Die Stummfilm-Stadt. Treffpunkt: Antonplatz, am Filmtheater Toni (M 4 ,12, M13 bis Antonplatz).