Stadtführungen im Juni 2020

Aufgrund von Covid 19 Bitte melden Sie sich telefonisch bei mir an.

Meyers Stadtgänge 13156 Berlin tel 030-4423231 E-mail: bernd.s.meyer@gmail.com

Kosten pro Person 9€, erm. 7€

Mo 1.6. 14 Uhr Pankow-West bis Pankow-Mitte. Zwei pfingstgrüne Stadtquartiere am „Pankestrom“ mit Franziskanern, Hugenotten, Vaterländischen. Panke-Laubenpiepern, Berlins imposantester Schule .Treffpunkt: Wollank-/Ecke Nordbahnstr. (S-Bhf Wollankstr.)

Di 2.6.14 Uhr „Henselmann fing später an!“ Meyers Stadtgang zu den zehn „versteckten“ Fünfgeschossern der Bauhaus-Moderne von 1949/51 nach Scharouns „Wohnzelle Friedrichshain“ und Hochhaus Weberwiese – „Start des Nationalen Bauens“. Die Sybille. Treffpunkt: Hochhaus Weberwiese, Marchlewskistraße 25 (U 5 bis Weberwiese).

0913PrätoradlerIMG_2194.Saarbrückere.G.

Im Gewerbehof Saarbrücker Straße eG“ : High tech gab es schon immer-hier eine top restaurierte 1930er Adler-Limousine aus der Hofwerkstatt Foto: B. Meyer

Sa 6.6. 14 Uhr Weißenseer Merkwürdigkeiten und Berühmtheiten. Begegnungen, wie sie im Buche stehen zwischen Antonplatz, Kreuzpfuhl und Weißem See. Die Stummfilm-Stadt. Treffpunkt: Antonplatz, am Filmtheater Toni (M 4 ,12, M13 bis Antonplatz).

Mo 8.6. 14 Uhr Brennpunkt Babylon – Der Jahrhundertort Rosa-Luxemburg-Platz bis Soho, Prenzlauer-Berg-Höhe: Kämpfe, Kino, Kräche, Mimen, Morde. Treffpunkt: Eingang Volksbühne (U2 Rosa-Luxemburg-Platz)

15-3NiederkirchnerPrinzalbrechtmauer

Einst lief die Gartenmauer an der Prinz Albrecht-(Nieerkirchnerstraße) quer zum Gropiusbau

Di 9.6. 11 Uhr Mitte. „Berlin ist doch keen Dorf“ – Hundert Jahre Groß-Berlin. 1920 wurde die Stadt über Nacht drittgrößte Welt-Metropole. Treffpunkt:Niederkirchnerstraße 5, Preußischer Landtag (Abgeordnetenhaus), am Stein-Denkmal. (S-Anhalter Bhf. oder Potsdamer Platz)

Sa 20.6. 14 Uhr Wedding, Wedding. Der rauhe Charme des alten Nordens. Vom Tanz-auf-dem-Vulkan-Brunnen bis Schinkels „antikische“ Nazareth-Kirche. Treffpunkt: S/U-Bhf Wedding, Lindower/Ecke Müllerstraße.

0026zuFrankfurter TorWeberwiese-002

Ganz in der Nähe desheutigen U-Bahnhofs Weberwiese stand einst das alte Frankfurter Tor, ein Stadtausgang Richtung Osten

So 21.6. 14 Uhr Wo Goebbels aus dem Fenster floh. Prenzlauer Bergs Bötzowviertel, Schweizer Garten. historische Höfe, Märchenbrunnen-Geschichten, Denkmale aus 200 Jahren im Volkspark. Treffpunkt: Am Friedrichshain/ Ecke Bötzowstraße, Filmtheater am Friedrichshain (Bus 200).

06Fhain1902-0021

Um 1902 beim Königsthor: Kirche, Braurerei und Schweizergarten. Stadtplanausschnitt. Archiv Meyer

Sa 27.6. 14 Uhr Weißenseer Merkwürdigkeiten und Berühmtheiten. Begegnungen, wie sie im Buche stehen zwischen Antonplatz, Kreuzpfuhl und Weißem See. Die Stummfilm-Stadt. Treffpunkt: Antonplatz, am Filmtheater Toni (M 4 ,12, M13 bis Antonplatz).

So 28.6. 14 Uhr Wo Goebbels aus dem Fenster floh. Prenzlauer Bergs Bötzowviertel, Schweizer Garten, historische Höfe, Märchenbrunnen-Geschichten, Denkmale aus 200 Jahren im Volkspark. Treffpunkt: Am Friedrichshain/ Ecke Bötzowstraße, Filmtheater am Friedrichshain (Bus 200).

Mo 29.6. 11 Uhr Hansaviertel 145 Jahre – die Doppel-Zeitreise: Gründerzeit-Bau-Ikonen und die Nachkriegs Weltdorfsiedlung der Architekturmoderne im aktuellen Diskurs. Treffpunkt:Joseph-Haydn-Str. Nr.1 (nahe S-Bahnhof Tiergarten)

AiWeiWei

MEYER (rechts) trifft den Künstler Ai Wei Wei auf dem Hof der Pfefferberg-Brauerei über seinem Atelier Foto: privat

Di 30.6. 11 Uhr Die Saarbrücker – Prenzlauer Berg – Intelligente Orte in 1000 Schritten. Wo stand Alfred Bioleks Küche? Von Wein-, Wasser-, Bier und Brothistorie zum spannenden Stadtumbau, zu kreativen Kultur-, Ideen- und Technikproduzenten und dem Gewerbehof-Genossenschaftsprojekt in der „Alten Königstadt“. Treffpunkt: Am Senefelderdenkmal, Senefelderplatz (U2) Ausgang Saarbrücker Straße

 

 

copyright der Bilder Bernd S, Meyer